GEG 2020 info

. GebäudeEnergieGesetz (GEG 2020) professionell anwenden
   Home + Aktuell
    GEG 2020
   · Nachrichten
 · GEG 2020 Text
 
· Praxis-Dialog
 
· Praxis-Hilfen
   EnEV 2014/2016
   EEWärmeG 2011
   EPBD 2018
   Wissen + Praxis
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum
   Datenschutz

GEG 2020: Praxis-Dialog
GEG | Praxis-Dialog | > Praxisbeispiel mit Fragen

Energieausweis für Bürogebäude erstellen auf der Grundlage des außergewöhnlichen Energieverbrauchs in Corona-bedingten Homeoffice-Zeiten 2020

© Collage: M. Tuschinski, © Foto: Paulista - Fotolia.com

.
Kurzinfo:
In diesem Praxisbeispiel handelt es sich um ein Bürogebäude im Bestand. Aus der Sicht des Gebäudeenergiegesetzes GEG 2020 ist es ein bestehendes Nichtwohngebäude. Für diesen Bestandsbau aus den 80-er Jahren wird ein Energieausweis erstellt aufgrund des Verbrauchs in den letzten drei Jahren, d.h. 2018, 2019 und 2020. Bei der Überprüfung der übermittelten Verbrauchsdaten fiel auf, dass im Jahr 2020 - im Vergleich zu früheren Jahren – viel weniger Strom verbraucht wurde, nur circa 60 Prozent (%). Der Verbrauch in den zwei Jahren davor was fast gleich. Allerdings ist der Energieverbrauch für die Heizung im Jahr 2020 vergleichsweise konstant geblieben verglichen mit den früheren Jahren.
Die Erklärung: Im Jahr 2020 wurde das Bürogebäude weiterhin wie bisher beheizt, jedoch der Stromverbrauch sank, weil viele - sonst im Bürogebäude tätigen Mitarbeiter - Corona-bedingt ihre Arbeit aus ihrem eigenen Home-Office erledigten. Die Stromkosten des Unternehmens haben sich dadurch im Jahr 2020 erheblich gesenkt. Für die Mitarbeiter entfielen die Anfahrten zum Büro, so dass sich die Überlegung lohnt, ob das Home-Office-Modell nicht auch künftig beibehalten wird. Dies sind realitätsbezogene, wirtschaftliche Überlegungen, die sich auf eine andere Ebene beziehen.
Für das Bürogebäude muss ein neuer Verbrauchsausweis erstellt werden, weil der bisherige nach 10 Jahren abgelaufen ist. Es stellt sich die Frage, ob der Verbrauchsausweis aufgrund dieser Situation auch auf der Grundlage der Verbrauchsdaten für Strom von 2020 erstellt werden soll.

Fragen: Ist es zulässig, den Verbrauchausweis aufgrund der Daten für das Jahr 2020 auszustellen oder sollten eher die Daten für das Jahr 2017 zugrunde gelegt werden?

Antwort: 21.04.2021 - wenn Sie unseren Premium-Zugang EnEV-online abonniert haben, lesen Sie die folgende passwortgeschützte Antwort:

Antwort in Pdf-Format Energieausweis für Bürogebäude erstellen auf der Grundlage des außergewöhnlich niedrigen Energieverbrauchs in Corona-bedingten Homeoffice-Zeiten 2020.

-> Informieren Sie sich zum Premium-Zugang

Aspekte: Gebäudeenergiegesetz, GEG, 2020, Energieausweis, Verbrauch, Energie, Energieverbrauch, Strom, Heizung, Heizkosten, Stromkosten, Kosten, Home-Office, Verbrauchsausweis, Ausweis, Gebäude, Büro, Bürogebäude, Daten, Verbrauchsdaten, 2019, 2020, erstellen, Erstellung, ausstellen, Ausstellung, Datenbasis

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  

Wichtige Hinweise:
Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können sich Fehler ergeben haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Angaben und Hinweise ohne jegliche Gewähr erfolgen. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen.

| GEG 2020 Start | Nachrichten | GEG 2020 Text | Praxis-Dialog | Praxis-Hilfen Kontakt |

.

       Impressum

© 1999-2021 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart



© 1999-2021 |
Impressum | Datenschutz | Kontakt |
Institut für Energie-Effiziente Architektur mit Internet-Medien
Melita Tuschinski, Dipl.-Ing. UT Austin, Freie Architektin, Stuttgart